Top Menu


Loftwohnungen Uster

Im Industriequartier Uster-Nord, wurden in ein Geschoss eines Gewerbehauses zehn Loftwohnungen à 100 Quadratmeter eingebaut. Mit ihren aussergewöhlichen, polygonalen Grundrissen sind die Wohnungen speziell auf junge, mobile Menschen zugeschnitten, welche die zentrumsnahe Umgebung inmitten von Industrie, Sportanlagen, Wald und eigenem Autobahnanschluss zu schätzen wissen. "Industrial Living" bezeichnet diesen besonderen Wohnstil.

Die ungeordnete Stützenanordnung des Gewerbebaus wird als Qualität betrachtet. Stützen gliedern und bilden Raum. Sie werden ausgespielt, anstatt in Wänden versteckt. Die Wohnungstrennwände knicken sich um die Stützen und teilen die Geschossfläche in zehn gleich grosse Flächen. Diese Wände nehmen die Nasszellen und die Küchenfronten in sich auf, so dass es keiner weiteren Unterteilungen bedarf.
Jede Wohnung erhält einen Aussenraum in Form einer Loggia, eines vorgehängten Balkons, oder – wo möglich – einer grosszügigen "Terrasseninsel". Diese liegen auf dem Dach der Anbauten und werden je über eine Treppe erschlossenen.
Nach der Verwandlung des Büro-/Gewerberaumes in Loft-Wohnungen konnten die Räumlichkeiten sofort vermietet werden.

Projektierung: ab Juni 2009
Ausführung: 2011
Bezug: Okt 2011

In Zusammenarbeit mit
Pierre Robin, Architekt HTL SIA

Bauherr: Anlagestiftung Immobilen Schweiz

Verwaltung: EPM AG, Wallisellen

Visualisierung EPM

Fotos: Dominique Marc Wehrli