Top Menu


BLS IUO Frutigen

Im Zuge einer generellen Neuausrichtung der Standortstrategie sollen dem Standort EIZ in Frutigen weitere Dienste des Betriebsunterhalts angegliedert werden. Ein Erweiterungsbau der Unterhaltshalle nimmt dabei ein vielfältiges Raumprogramm auf..

Es umfasst riesige Lagerbereiche mit Fahrzeugbeladestationen, Werkstätten und Verwaltungszonen.
Das neue Volumen passt sich städtebaulich angemessen in die Situation ein, indem es Querschnitt und architektonische Gliederung der angrenzenden Halle übernimmt. Der langgestreckte Baukörper und das angrenzende, unter Terrain gelegenen Hochregal-Lager nutzen dabei die Möglichkeiten des Grundstücks bestmöglich aus und lassen dennoch Spielraum für weitere bauliche Entwicklungen.
Aus der engen Angliederung des neuen Trakts an die bestehende Halle ergeben sich betriebliche Synergien und gute funktionale Abläufe.
Der bestehende und der neue Baukörper nehmen die Geländekante mit einem Sockelgeschoss in Massivbauweise auf. Während die bestehende Wartungshalle im Hauptgeschoss von einem expressiven, eingeschossigen Tragwerk in Holzbauweise bestimmt wird, nimmt die neue Halle in der gleichen Höhe drei Geschosse auf. Darin sind Werkstätten, Technikräume und ein Bürogeschoss mit Mensa und Sitzungszimmern zusammengefasst. Eine Fassadenhülle aus durchlaufenden Aluminiumpfosten fasst die drei Geschosse optisch zusammen und ergänzen die Grossform damit adäquat.

Bauherr:                     BLS Netz AG, Bern
Baukosten
(BKP 1-9, Stand VP):16.0 Mio
Geschossfläche:       SIA 416 6'000 m2 (Neubau)
Bauvolumen:             SIA 416 28'500 m3 (Neubau)