Top Menu


Ort der Besinnung

Der „Ort der Besinnung“ ist eine moderne Wegkapelle an der Autobahnraststätte „Uri“
vor dem Gotthard. Das Gebäude steht allen Konfessionen offen.

Die Kapelle steht ein paar Schritte weg vom Parkplatz in einem kleinen Wald zwischen Autobahn und Reuss.
Vier Räume mit verschiedenen Proportionen orientieren sich auf eine leere lichterfüllte Mitte. Jeder Raum hat seinen eigenen Eingang und ist um den Mittleraum mit den anderen Räumen verbunden.
Wie bei vielen traditionellen Wegkapellen ist die äussere Haut des Hauses aus Bruchsteinmauerwerk. Eine hohe Laterne mit farbigen Gläsern ragt aus dem Körper.
Im Innern sind die Räume karg gehalten. Die Wände und Decken bestehen aus grobgeschaltem Beton, der Boden aus gestampfter Erde. Jeder Raum ist mit einer schweren Holzbank möbliert.
Die Säulen und die Bodenplatten des Mittelraumes sind aus weissem Marmor, über den das Licht der Laterne in die ihn umgebenden vier Nischen reflektiert wird.
Schatten und eingefärbtes Tageslicht bilden ein ständig wechselndes Ornament im Gebäudeinneren.

Ideenwettbewerb, Bund, 1996