Betreut

Juni 2022

Betreut

Als integrativer Bestandteil der Gesamtanlage erweitert die neue Tagesbetreuung das Ensemble der Schulanlage Boppartshof.

Am östlichen Zugang zum Areal steht die Tagesbetreuung und hebt mit zurückhaltendem Selbstbewusstsein die Bedeutung der öffentlichen Schulanlage für das Quartier hervor. Auch das Konzept des vielfältig und sorgfältig gegliederten Aussenraums der 1960er Jahre wird aufgenommen und weiterentwickelt.
Bis in die dritte Runde hatte es “Piep“ geschafft.

Praktisch

April 2022

Praktisch

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung eine interessierte und talentierte Praktikantin oder Praktikanten

mit mindestens 4 Semester Studienerhfahrung vorzugsweise an einer Hochschule in der Schweiz.
Die Mindestarbeitsdauer ist 6 Monate. Einwandfreie Deutschkenntnisse sind vorausgesetzt (perfect German language skills required!).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Mail auf mail_at_muellertruniger.ch (max. 10MB, keine Links)

 

Pfaffnau

März 2022

Pfaffnau

Das Gemeindehaus ordnet sich als Solitär unter den öffentlichen Bauten, wie der Kirche, der Zehntenscheune, dem Pfarrhaus von 1813 und auch der Mehrzweckanlage Mülimatt ein.

Der Baukörper rückt von der Hauptstrasse ab, öffnet den Strassenraum und reagiert auf den neuen, gegenüber liegenden Dorfplatz.

Postbrücke

Dezember 2021

Postbrücke

Die Brücke mit den Kanzeln ist saniert.

Wir durften dazu einen Beitrag in Form des Geländers leisten. Der Handlauf ist aus Messing gefertigt und unterstreicht die Bedeutung des Ortes.

Gut für's Quartier

August 2021

Gut für's Quartier

Wir freuen uns über den Zuschlag. Aus dem Bericht: “...Die Gestaltung entspricht der neuen Typologie "Quartierhof" und schafft so die Klammer zwischen Landwirtschaftsbetrieb und Quartierzentrum.

Das Gremium würdigt den Beitrag aufgrund seiner sehr präzisen und angemessenen Eingriffe, die von einem grossen Verständnis für die Ansprüche der Betreibenden, aber auch für die Bedeutung dieses Quartierhofs zeugen.“

Warten auf's Tram

Juni 2021

Warten auf's Tram

Zehntenhausplatz Zürich. Zwei offene Wartehallen stehen sich gegenüber und spannen über die Tramgleise hinweg einen Raum auf.

Aus dem Jurybericht: “Der Projektentwurf ist konsequent ausgearbeitet, die Dimensionen der Wartehallen in Bezug auf die Freiraum- interpretation angemessen. Die formale Anlehnung an innerstädtische Wartehallen positioniert das Zentrum Affoltern als bedeutenden Ort innerhalb der Stadt...“

>>zum Projekt

Alle News anzeigen